Vessertal

Vesserquelle (Foto: SehLax, Creative Commons)
Die Vesserquelle liegt idyllisch im Wald am Großen Eisenberg in der Nähe der "Wegscheide" (Foto: SehLax, Creative Commons)
Vesserquelle (Foto: SehLax, Creative Commons)
Vessertal (Foto: KatrinS83, Creative Commons)
Das Flüsschen Vesser schlängelt sich im natürlichen Bachbett durch die Wald- und Wiesenlandschaft des Vessertals (Foto: KatrinS83, Creative Commons)
Vessertal (Foto: KatrinS83, Creative Commons)
Wiesenknöterich im Vessertal (Foto: SehLax, Creative Commons)
Im Oberen Vessertal sind durch Weidewirtschaft artenreiche offene Talwiesen entstanden, mit Wiesenknöterich... (Foto: SehLax, Creative Commons)
Wiesenknöterich im Vessertal (Foto: SehLax, Creative Commons)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
kriechender Günsel... (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Orangerotes Habichtskraut im Vessertal (Foto: Norman Kessler, Creative Commons)
orangerotes Habichtskraut... (Foto: Norman Kessler, Creative Commons)
Orangerotes Habichtskraut im Vessertal (Foto: Norman Kessler, Creative Commons)
Trollblumen im Vessertal (Foto: SehLax, Creative Commons)
und Trollblumen... (Foto: SehLax, Creative Commons)
Trollblumen im Vessertal (Foto: SehLax, Creative Commons)
Trollblumen im Vessertal (Foto: KatrinS83, Creative Commons)
Ein reines Stück Natur (Foto: KatrinS83, Creative Commons)
Trollblumen im Vessertal (Foto: KatrinS83, Creative Commons)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Besonders geschützt... (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
als UNESCO-Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Genießen Sie Natur pur und Ruhe im Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Auch im Winter ist es im Oberen Vessertal schön (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Wenn der erste Schnee Wiesen und Wälder verzaubert (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Ein roter Buchenlaubteppich schmückt die Waldränder (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Ein idyllischer Wanderweg führt im Oberen Vessertal... (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberes Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Zehn Teiche im Oberen Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
zu den Zehn Teichen, eine Wasserbecken-Kaskade ehemaliger Fischteiche (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Zehn Teiche im Oberen Vessertal . bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Winterwald am Crux . Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Oberhalb des Vessertals führt der Crux-Weg durch den (Winter)Wald (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Winterwald am Crux . Oberes Vessertal (Foto: Andreas Kuhrt 2016)
Wald bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Vorsicht: im Frühling explodiert die Natur und die Bäume schlagen aus (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Wald bei Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Vesser vom Crux aus (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Der Rundweg führt über den Crux zurück nach Vesser (Foto: Andreas Kuhrt 2017)
Vesser vom Crux aus (Foto: Andreas Kuhrt 2017)

Vessertal

Hauptsache Natur im Biosphären­reservat…

Das kleine Flüsschen Vesser entspringt an einer Waldquelle am südwestlichen Hang des Eisenberges. Nach etwa 300 m tritt der Bach aus dem Wald in den Wiesengrund des Oberen Vessertals. Nach 3 km erreicht er den Ort Vesser, von wo er sich weiter nach Süden durch die Wald- und Wiesenlandschaft des Unteren Vessertals schlängelt. Von den umgebenden Höhenzügen des Thüringer Waldes kommen viele weitere Bäche dazu. Nach nur etwa 10 km Flusslauf mündet die Vesser bei Breitenbach in den Breitenbach.

Die durch Wald- und Weidenutzung entstandene naturnahe Kulturlandschaft des Vessertals wird geprägt durch Fichten- und Buchenwälder des Adlersberg-Gebietes und die lieblichen, artenreichen Wiesenflächen an den Bachläufen. Schon seit 1939 wurde das Vessertal als Naturschutzgebiet besonders geschützt, 1979 wurde es (neben dem Reservat Mittelelbe) zum ersten UNESCO-Biosphärenreservat Deutschlands erklärt. Über die Kernzone im Unteren Vessertal hinaus erstreckt sich das Reservat über ein Gebiet von ca. 17000 ha im Mittleren Thüringer Wald, ein Areal von ca. 20 km im Durchmesser zwischen den Orten Suhl, Schleusingen, Ilmenau und Neustadt am Rennweg. Ziel des Reservates ist eine nachhaltige, naturschonende touristische und forstwirtschaftliche Entwicklung des Gebietes.
Durch das Gebiet Vessertal – Adlersberg – Mittlerer Thüringer Wald führt ein dichtes Netz gut ausgeschilderter Wanderwege mit leicht zu bewältigenden geringen Steigungen. Bei genügender Schneelage im Winter werden viele Wege als Skilanglaufloipen gespurt.

Mehr Informationen finden Sie auch unter www.biosphaerenreservat-thueringerwald.de, der offiziellen Website der Biosphärenreservats-Verwaltung. Das Infozentrum des Biosphärenreservats Vessertal – Thüringer Wald befindet sich im „Haus am Hohen Stein“ in Schmiedefeld am Rennsteig.

Kommentare sind geschlossen.